Die A-Kader-Athleten des ÖRV sind wieder am Wasser, haben rund 90 Kilometer südöstlich von Rom am Lago di Sabaudia ihr Trainingslager aufgeschlagen, um die Vorbereitung auf eine besondere Saison zu starten. Schließlich findet von 25. August bis 1. September in Ottensheim die Heim-Weltmeisterschaft statt, bei der nicht nur um Edelmetall, sondern bereits um Quotenplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gerudert wird.

Das Wetter ist hervorragend, es hat stabil um die 15 Grad und es geht wenig Wind. Die Bedingungen sind für diese frühe Phase der Vorbereitung einfach ideal„, erläutert ÖRV-Coach Fabio Becker. Es stehen viele Technik-Einheiten auf dem Programm, aber auch Krafttraining. „Unsere Athleten sind sehr viel am Wasser, fressen wirklich Kilometer. Beim leichten Doppelzweier probieren wir auch schon unterschiedliche Besatzungen aus. Wenn die Arme einmal Pause brauchen, steht zum Ausgleich die eine oder andere Wanderung auf dem Programm. Die Stimmung ist ausgezeichnet.“

Österreichs Ruder-Elite hat ihr Trainingslager noch bis Ende der kommenden Woche am Lago di Sabaudia aufgeschlagen. Am Samstag stoßen die rotweißroten U23-Athleten dazu, umgemeinsam mit Magdalena Lobnig und Co. bei idealen Bedingungen die Basis für eine erfolgreiche Saison mit der Heim-WM als Höhepunkt zu legen.