Die Griffhaltung - locker lassen!

Über das Ruder werden große Kräfte übertragen. Das bedeutet aber nicht, dass das Ruder selbst mit aller Kraft umklammert werden soll.

Denk einfach immer daran: Ruder locker halten!!!

Griff zu fest umschlossen (links); korrekte lockere Griffhaltung (rechts)

Um die richtige Griffhaltung zu erwerben, leg die Hand locker auf den Griff, und umschließe den Griff mit den Fingern. Das Ruder wird mit Fingern gehalten, und nicht mit der ganzen Hand. Unsere Finger haben genug Kraft, die Kräfte, die beim Rudern entstehen, zu übertragen.


Armführung im Durchzug

Beim Durchzug steht das Ruderblatt senkrecht. Das Handgelenk sollte weder nach oben, noch nach unten gebogen sein. Der Handrücken sollte in einer Ebene mit der Oberseite des Unterarms sein.

Im Durchzug liegt der Handrücken in einer Ebene mit dem Unterarm (grün), ein Hochziehen des Handgelenks ist unerwünscht (rot)

Schmerzhafte Folgen einer falschen Handgelenkshaltung kann eine Sehnenscheidenentzündung sein.


Solltest du beim Rudern harte Haut bekommen, sollte diese nur bei den Fingern bzw. beim Fingeransatz zu finden sein.

Solltest du - außer zu Saisonbeginn - Blasen bekommen - rutscht du vermutlich während des Ruderns am Griff herum.

Für die Griffhaltung beim Riemenrudern gelten die gleichen Prinzipien.

Übung zur richtigen Griffhaltung


Home

Der Ruderschlag