Antritt

Der Antritt sollte dynamisch, peitschenartig erfolgen - je größer das Boot, desto rascher sollte die Beschleunigung erfolgen. Langsame Rohkraft kann dynamische Schnellkraft nicht ersetzen. Diese Schlagphae ist für eine effiziente Beschleunigung essentiell.

Der Sitz wird durch die Beine in Richtung Bug gedrückt, Arme, Rücken und Schultern übertragen die Beinkraft zu den Rudergriffen. Die Neigung des Oberkörpers bleibt in dieser Schlagphase unverändert. Die Fussballen drücken sich vom Stemmbrett ab. In dieser Schlagphase ist kaum Druck auf dem Rudersitz - bei zu heftigem unkontrollierten Antritt hebt das Gesäß vom Sitz ab.

Antritt - der Beinwinkel verändert sich, der Rumpf überträgt die Kräfte.

Wichtig ist in dieser Schlagphase, den Oberkörper nicht zu früh Richtung Bug zu reißen, oder die Schultern nach oben zu ziehen, und das Blatt dadurch nicht zu tief einzutauchen.

Die schultern sollten im Einsatz nicht hochgezogen werden (links), sondern entspannt bleiben (rechts)


⇐ Home

⇐ Ruderschlag

⇐ Durchzug