Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


bootstechnik:allgemein:ruder_bootstechnik

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
bootstechnik:allgemein:ruder_bootstechnik [2017/01/25 08:43]
veronikaebert
bootstechnik:allgemein:ruder_bootstechnik [2017/08/10 16:10] (aktuell)
veronikaebert
Zeile 1: Zeile 1:
-====== ​Ruder- und Bootstechnik ======+====== Bootstechnik ======
  
 Kaum ein Erwachsener käme auf die Idee, mit einem Kinderfahrrad Rad zu fahren...... Kaum ein Erwachsener käme auf die Idee, mit einem Kinderfahrrad Rad zu fahren......
Zeile 18: Zeile 18:
  
 Boot und Ruder sollen, auch wenn sie nicht immer optimal auf die jeweiligen Ruderer/​innen eingestellt sind -  die Ausübung einer korrekten Technik zumindest nicht verhindern. Boot und Ruder sollen, auch wenn sie nicht immer optimal auf die jeweiligen Ruderer/​innen eingestellt sind -  die Ausübung einer korrekten Technik zumindest nicht verhindern.
 +
 +----
 +
 +
 +**[[bootstechnik:​stemmbretteinstellung:​stemmbretteinstellung|Verstellmöglichkeiten des Stemmbretts]]**
 +
 +**[[bootstechnik:​ruder:​verstellmoeglichkeiten|Verstellmöglichkeit der Ruder]]**
 +
 +**[[bootstechnik:​ausleger:​ausleger|Verstellmöglichkeiten am Ausleger]]**
 +
 +**[[bootstechnik:​allgemein:​grossundklein|Große und kleine Ruderer/​innen in einem Boot]]**
  
  
 ---- ----
 +
 +==== Beispiele für die Bedeutung von Bootseinstellungen ====
  
  
 z.B. Ist der Auslagewinkel zu klein, weil z.B. die Innenhebel zu lange sind, können die Arme in der Auslageposition nicht/nicht weit genug geöffnet werden. Dies verhindert die Aktivierung der Rückenmuskulatur,​ das "​Abfahren mit dem Sitz" ist eine logische Folge. z.B. Ist der Auslagewinkel zu klein, weil z.B. die Innenhebel zu lange sind, können die Arme in der Auslageposition nicht/nicht weit genug geöffnet werden. Dies verhindert die Aktivierung der Rückenmuskulatur,​ das "​Abfahren mit dem Sitz" ist eine logische Folge.
  
-{{:​bootstechnik:​bild1.png?400|}}+{{:​bootstechnik:​allgemein:​oeffnugnwinkel_arme.jpg?600|}}
  
-//Das Öffnen der Arme ist nötig, um die Rückenmuskulatur gut aktivieren zu können//+//Das Öffnen der Arme ist nötig, um die Rückenmuskulatur gut aktivieren zu können ​(grün). Ein zu kleiner Öffnungwinkel (rot) verhindert die optimale Aktivierung der Rückenmuskulatur.//
  
  
 z.B. zu tief gesetzte Schuhe - wer die Beine in der Endzugposition nicht locker ausstrecken kann, hat Schwierigkeiten,​ das Boot zu balancieren. z.B. zu tief gesetzte Schuhe - wer die Beine in der Endzugposition nicht locker ausstrecken kann, hat Schwierigkeiten,​ das Boot zu balancieren.
  
-{{:​bootstechnik:​ausheben_ausschnitt.png?​400|}}+{{:​bootstechnik:​ausheben_ausschnitt.png?​600|}}
  
 //Es ist nicht nur unangenehm, sondern erschwert eine flüssige Umkehrbewegung im Bug, wenn die Rollschienen in die Waden bohren// //Es ist nicht nur unangenehm, sondern erschwert eine flüssige Umkehrbewegung im Bug, wenn die Rollschienen in die Waden bohren//
 +  ​
 +
 +z.B. zu niedrig gestellte Dollen - führen zur Ausbildung eines Rundrückens,​ der die Aktiiverung der Rückenmuskulatur beim Einsatz erschwert.
  
-z.B. zu niedrig gestellte Dollen - führen zur Ausbildung eines Rundrückens,​ erschweren die Einmsatzbewegung,​ und führen am Wasser plätschernden Ruderblätter 
  
 +{{:​bootstechnik:​allgemein:​runder_ruecken_web_beschriftet2.jpg?​700|}}
  
-{{:​bootstechnik:​jakob_einsatz_tiefedolle_b.jpg?​400|}}+//Ist die Dolle zu tief, sitzen größere Ruderer/​Ruderinnen mit zu runder Lendenwirbelsäule im Boot (rot); grün wäre korrekt//
  
 ---- ----
bootstechnik/allgemein/ruder_bootstechnik.1485330213.txt.gz · Zuletzt geändert: 2017/01/25 08:43 von veronikaebert