Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Sitemap

Ruderschlag allgemein

Schlagablauf

Schlagphasen

Bootstechnik

Übungen

Analyse

bootstechnik:ausleger:anlage

Verstellung der Anlage

Anlage des Ruders

Moderne Dollen bieten auch die Möglichkeit, die Neigung des Ruderblatts gegenüber der Wasseroberfläche einzustellen.

Anlage - Abweichung der Dollenneigung (rot) von der Vertikalen (gelb)


Der Winkel zwischen Ruderblatt und der Vertikalen sollte bei modernen Blattformen etwa 3,5 Grad betragen.


Fehler bei der Anlage sind - auch von weniger Geübten - leicht zu merken, wenn man mit lockerer Griffhaltung die Ruder durch´s Wasser zieht, und das Ruderblatt:

  • zu tief eintaucht - der Anlagewinkel ist zu gering
  • aus dem Wasser aufsteigt - der Anlagewinkel ist zu groß

Auswirkungen der falschen Anlage: bei zu wenig Anlage zieht es das Ruderblatt im Durchzug nach unten ins Wasser (gelb) , bei zu viel Anlage steigt es nach oben (grün)


Bei richtig eingestellter Anlage nimmt das Ruderblatt von selbst die richtige Wasserlage ein.


Geübte Ruderer/Ruderinnen können leichte Abweichungen gut kompensieren, wichtig ist jedoch, dass der Winkel rechts und links einigermaßen gleich ist.

Empfehlungen für die Anlagen hängen von der Blattform ab, und sollten daher den Herstellerempfehlungen folgen.


⇐ Einstellmöglichkeiten des Auslegers

⇐ Bootstechnik

⇐ Home

bootstechnik/ausleger/anlage.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/10 17:00 von veronikaebert