Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Sitemap

Ruderschlag allgemein

Schlagablauf

Schlagphasen

Bootstechnik

Übungen

Analyse

bootstechnik:ruder:ruderlaenge

Verstellung der Ruderlänge

Typische Länge kommerziell erhältlicher Ruder (Skulls):

  • Ruder mit Maconblatt: 296-300 cm
  • Assymmetrische Blattform: 294-298 cm

Wahl der Ruderlänge:

Wenn möglich, fahren:

  • größere Ruderer/innen längere Ruder mit längeren Innenhebeln
  • kleinere Ruderer/innen kürzere Ruder mit kürzeren Innenhebeln

Die ideale Länge hängt aber nicht nur von der Körpergröße, sondern sehr stark von den Proportionen der Ruderer/innen ab. So beeinflussen Armlänge Oberkörperlänge beeinflussen die Reichweite, und damit den Arbeitswinkel des Ruderers/der Ruderin.

Ruderer/innen:

  • mit langen Armen und langem Oberkörper fahren längere Ruder
  • mit kürzeren Armen und kurzem Oberkörper fahren kürzere Ruder

Längere Arme erhöhen die Reichweite (Auslagewinkel)


Die richtige Ruderlänge wird auch die Kraft des Ruderers/der Ruderin beeinflusst. Kräftigere Ruderer/innen können längere Außenhebel fahren, das Verhältnis von Außenhebel:Innenhebel wird größer.


Empfehlungen für Standardeinstellungen

Als Ausgangswert für Erwachsene kann bei assymmetrischen Blattformen eine Ruderlänge von 287 cm gewählt werden. Von dieser Einstellung ausgehend, kann etwa 2 cm verlängert und verkürzt werden.


⇐ Verstellmöglichkeiten von Rudern

⇐ Bootstechnik

⇐ Home

bootstechnik/ruder/ruderlaenge.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/10 17:08 von veronikaebert