Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


natuerlichegewaesser:fahrtechnik:stroemend:schiffsverkehr

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

natuerlichegewaesser:fahrtechnik:stroemend:schiffsverkehr [2019/11/20 15:13]
veronikaebert angelegt
natuerlichegewaesser:fahrtechnik:stroemend:schiffsverkehr [2019/11/20 15:37] (aktuell)
veronikaebert
Zeile 27: Zeile 27:
 Stromauf wird üblicherweise in Ufernähe gerudert. Nähert sich ein Schiff, ist mit Wellenbildung zu rechnen. Diese **Wellen laufen vom Schiff Richtung Ufer** und nehmen dabei das Ruderboot ein Stück Richtung Ufer mit. Die Folge: das Ruderboot wird ans Ufer gedrückt. Im extremsten Fall wird das Ruderboot von der Welle an Land gehoben. Stromauf wird üblicherweise in Ufernähe gerudert. Nähert sich ein Schiff, ist mit Wellenbildung zu rechnen. Diese **Wellen laufen vom Schiff Richtung Ufer** und nehmen dabei das Ruderboot ein Stück Richtung Ufer mit. Die Folge: das Ruderboot wird ans Ufer gedrückt. Im extremsten Fall wird das Ruderboot von der Welle an Land gehoben.
  
-Diese uferwärtige Bewegung sollte bei der Wahl des Kurses berücksichtigt werden: Nähert sich ein Schiff, sollte **etwas in Richtung Strommitte gerudert werden** und das Boot annähernd parallel zur Welle aufgestellt werden. Da stromabfahrende Schiffe schneller sind als stromabfahrende,​ ist mit größerer Wellenbildung zu rechnen, sollte hier noch mehr in Richtung Strommitte gefahren werden. Richtwerte: Schubverband mit leichter Wellenbildung:​ stromauf - 2-3m Richtung Strommitte, stromab 4-5 Meter, bei Ausflugs- oder Kreuzfahrtschiffen mit starker Wellenbildung stromauf: 4-5m stromab: 7-8m)+Diese uferwärtige Bewegung sollte bei der Wahl des Kurses berücksichtigt werden: Nähert sich ein Schiff, sollte **etwas in Richtung Strommitte gerudert werden** und das Boot annähernd parallel zur Welle aufgestellt werden. Da stromabfahrende Schiffe schneller sind als stromabfahrende,​ ist mit größerer Wellenbildung zu rechnen, sollte hier noch mehr in Richtung Strommitte gefahren werden. Richtwerte: Schubverband mit leichter Wellenbildung:​ stromauf - 2-3m Richtung Strommitte, stromab 4-5 Meter, bei Ausflugs- oder Kreuzfahrtschiffen mit starker Wellenbildung stromauf: 4-5m stromab: 7-8m). Im Zweifelsfall ist es besser, näher an das Schiff heranzufahren als an das Ufer gedrückt zu werden, wo das Boot unmanövrierbar ist. 
 + 
 +{{:​natuerlichegewaesser:​fahrtechnik:​stroemend:​schifffahrtswellen_mit_boot.png?​600|}} ​ {{:​natuerlichegewaesser:​fahrtechnik:​stroemend:​motorbootwellen_mitboot.png?​263|}} 
 + 
 +//​Schifffahrtswellen 
 + 
 +Bei Annäherung eines Schiffs oder Motorboots sollte das Boot parallel zu den Wellen aufgestellt werden. Sind die Wellen hoch, sollte das Rudern unterbrochen werden. Bei kleineren Wellen können kurze Schläge (ohne Rollbahn) gerudert werden.//
    
  
natuerlichegewaesser/fahrtechnik/stroemend/schiffsverkehr.txt · Zuletzt geändert: 2019/11/20 15:37 von veronikaebert