Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


schlagzyklus:fehler:durchzug

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
schlagzyklus:fehler:durchzug [2017/08/10 14:12]
veronikaebert
schlagzyklus:fehler:durchzug [2018/09/13 22:24] (aktuell)
veronikaebert [Ausschwingen beim Riemenrudern]
Zeile 73: Zeile 73:
  
  
 +==== Gekrümmte Wirbelsäule ====
 +
 +Körperspannung ist wichtig, um die Kraft optimal zu übertragen und Bandscheibenschäden zu vermeiden.
 +
 +{{:​schlagzyklus:​fehler:​runder_ruecken_2_web_beschriftet.jpg?​450|}} {{:​schlagzyklus:​fehler:​runder_ruecken_3_web_beschriftet.jpg?​425|}} {{:​schlagzyklus:​fehler:​runder_ruecken_4_web_beschriftet.jpg?​398|}}
 +
 +Manche Ruderer/​Ruderinnen nutzten die Streckfähigkeit ihrer Wirbelsäule während des Durchzugs kaum aus: Schon in der Auslage ist die Lendenwirbelsäule rund (links), im Durchzug bleibt diese "​schlampige"​ Haltung erhalten (Mitte), und im Endzug fällt die Ruderin noch "über den Löffel"​ - Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule sind deutlich gekrümmt (rechts).
 +
 +
 +----
  
  
Zeile 104: Zeile 114:
  
 ---- ----
 +====  Ausschwingen beim Riemenrudern ====
 +
 +Beim Riemenrudern gibt es zwar Assymmetrien der Körperbewegung,​ dies sollte aber nicht dazu verleiten, den Oberkörper weiter als notwendig in eine Richtung zu lehnen. Besonders "​beliebt"​ ist das Ausschwingen im Endzug auf die dem Riemen abgewandte Seite.
 +
 +
 +{{:​schlagzyklus:​fehler:​endzug_von_hinten_hinauslehnen.png?​700|}}
 +
 +//​Hinauslehnen des Oberkörpers im Endzug (grün) sollte vermieden werden//
  
  
schlagzyklus/fehler/durchzug.1502367122.txt.gz · Zuletzt geändert: 2017/08/10 14:12 von veronikaebert