Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

Sitemap

Ruderschlag allgemein

Schlagablauf

Schlagphasen

Bootstechnik

Übungen

Analyse

uebung:durchzug

Übungen für den korrekten Durchzug

Lockere Griffhaltung üben

Beschreibung siehe Übungen zur Griffhaltung


Schultern locker lassen

Im Sitzen am Steg Schultern nach oben ziehen, und locker nach unten fallen lassen. Beim Rudern sollten die Schultern nicht hochgezogen werden.


Rudern ohne Krafteinsatz

Dabei besonders auf lockere, d.h. nicht hochgezogene Schultern achten.

Bewegungsvorstellung: ich sitze an einem engen Tisch beim Essen, und versuche, meine Ellenbogen eng am Körper zu führen, damit ich den Nachbarn/die Nachbarin nicht anremple.


Rudern mit leichteren Hebelverhältnissen

Übersetzung der Ruder leichter stellen.


Extreme ausprobieren

Wer mit dem Sitz abfährt, bzw. den Oberkörperschwung zu früh einleitet, kann versuchen, beide Extreme absichtlich auszuprobieren. Das Optimum liegt in der Mitte.

Abfahren mit dem Sitz bzw. zu früher Oberkörperschwung - zu Übungszwecken durchaus sinnvoll


Korrektes Heben einer Kiste

Analogie Heben einer Kiste - Durchzug. In beien Fällen sollte der Rücken gerade sein

  • Das Aufheben eines Gegenstandes (z.B. einer Kiste) ähnelt der Durchzugsbewegung:
  • Das Fassen der Kiste mit den Händen entspricht der Einsatzbewegung
  • Das Strecken der Beine mit der Stabilisation des Rumpfes entspricht dem ersten Teil des Durchzugs
  • Das Anheben der Kiste bis zur Brust entspricht dem Endzug

⇐ Übungen

⇐ Durchzug

⇐ Ruderschlag

⇐ Home

uebung/durchzug.txt · Zuletzt geändert: 2017/08/10 14:52 von veronikaebert