Gute Leistungen zeigten Österreichs Ruderer am ersten Tag des Weltcups in Bled in Slowenien. Fünf Boote schafften den Einzug ins A-Finale.

Souverän startete Magdalena Lobnig in den ersten von drei Weltcups. Mit einem Sieg im Vorlauf und Platz zwei im Semifinale – nur geschlagen von Olympiasiegerin Mirka Knapkova (CZE) – zeigte die 24-Jährige eine starke Leistung und zog ins A-Finale ein. Lisa Farthofer belegte im gleichen Semifinale Platz fünf und ist morgen im B-Finale im Einsatz.

Platz drei im Vorlauf und Rang zwei im Semifinale: Paul und Bernhard Sieber zeigten beim ersten Aufeinandertreffen mit internationaler Konkurrenz eine Top-Leistung. „Im ersten Rennen hatten wir noch Abstimmungsprobleme, aber das Semifinale war dann ein richtig lässiges Rennen, zwar unter schwierigen Bedingungen mit Seitenwind, aber ein cooles Rennen“, sagt Paul Sieber. Und im morgigen Finale wollen sich die beiden weiter verbessern. „Es ist noch Luft nach oben, aber wenn wir morgen das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben, dann ist das wieder ein Schritt in die richtige Richtung“, erzählt Paul Sieber.

Starker Auftritt der Leichtgewichts Damen
Im leichten Frauen-Einer musste sich Stefanie Borzacchini (LIA Wien) zwar der Polin Joanna Dorociak und der Chinesin Jing Liu geschlagen geben, schaffte aber mit Platz drei den direkten Einzug ins A-Finale. Auch der Leichtgewichts Doppelzweier mit Sara Lambing und Leonie Pless zeigte trotz schlechten Rennens eine starke Leistung, konnte mit der Weltspitze mithalten und zog mit dem dritten Platz direkt ins A-Finale ein.

Dominik Sigl und Markus Lemp schafften im Leichtgewichts Zweier ohne mit einem Vorlaufsieg den direkten Einzug ins morgige A-Finale. Ihr Potential nicht ausschöpfen konnte hingegen der Leichtgewichts-Vierer ohne: Nach einem schlechten Start schafften Joschka Hellmeier, Alexander Chernikov, Florian Berg und Matthias Taborsky nicht mehr den Anschluss und belegten schließlich Rang sechs. Im schweren Doppelzweier der Herren konnten sich Julius Hirtzberger und Clemens Obrecht beim ersten gemeinsam internationalen Bewerb stark präsentieren. Mit nur vier Sekunden Rückstand auf den Vorlaufsieger scheiterten sie nur knapp am Weiterkommen. Das hat bereits jetzt das große Potential des  junge Teams gezeigt.
Michael Saller zog hingegen sein Antreten im Leichtgewichts-Einer zurück.

Weltcup in Bled (SLO) – LIVE auf www.worldrowing.com

ÖRV-Ergebnisse Weltcup Bled (Samstag, 9. Mai) im Überblick:
Damen:
Vorläufe:
LW1x (Leichtgewichts-Einer): Stefanie Borzacchini (LIA Wien): 1. Joanna Dorociak (POL) 7:49,76 Min., 2. Jing Liu (CHN) 7:52,35 Min., 3. Stefanie Borzacchini 7:57,41 Min. – weiter im Finale A
LW2x (Leichtgewichts Doppelzweier): Sara Lambing (WRK Donau) / Leonie Pless: 1. W. Deresz/M. Mikolajczak (POL) 7:07,75 Min., 2. C. Chen/F. Pan (CHN) 7:09,81 Min., 3. S. Lambing/L. Pless) 7:11,10 Min. – weiter im Finale A
Semifinale A/B:
W1x (Einer): Magdalena Lobnig (VST Völkermarkt) bzw. Lisa Farthofer (WSV Ottensheim): 1. M. Knapkova (CZE) 7:36,20 Min., 2. M. Lobnig 7:39,95 Min., 5. L. Farthofer 7:53,81 Min. – Lobnig im Finale A, Farthofer im Finale B
Herren:
Vorläufe:
LM4- (LG-Vierer ohne): Alexander Chernikov (LIA Wien) / Florian Berg (Nautilus Klagenfurt) / Joschka Hellmeier (WRC Pirat) / Matthias Taborsky (WRC Pirat): 1. Schweiz (M. Gyr/L. Tramer/S. Schuerch/S. Niepmann) 6:05,41 Min., 2. China (J. Fan/D. Kong/X. Li/T. Wang) 6:07,78 Min., 6. Österreich (A. Chernikov/F. Berg/J. Hellmeier/M. Taborsky) 6:27,31 Min. – weiter im Finale B
LM2- (LG Zweier ohne): Dominik Sigl (WSV Ottensheim) / Markus Lemp (RV Seewalchen): 1. D. Sigl / M. Lemp 6:56,99 Min. – weiter im Finale A
M2x (Doppelzweier): Julius Hirtzberger (WSV Wachau)/ Clemens Obrecht (WSV Ottensheim): 1. M. Plocek/D. Jirka (CZE) 6:30,11 Min., 2. G. Papp/B. Petervari-Molnar 6:31,20 Min. 5. J. Hirtzberger/C. Obrecht 6:34,86 Min.
Semifinale A/B
LM2x (Leichtgewichts Doppelzweier): Paul Sieber (STAW Wien) / Bernhard Sieber (STAW Wien): 1. T. Muda/V. Muda (NED) 6:29,74 Min., 2. P. Sieber/ B. Sieber 6:30,38 Min. – weiter im Finale A

Zeitplan Weltcup Bled, Sonntag, 10. Mai
Finale B: LM4- (A. Chernikov/F. Berg/J. Hellmeier/M. Taborsky) 10:15 Uhr
Finale B: W1x (Lisa Farthofer) 10:30 Uhr
Finale A: LM2- (Dominik Sigl/Markus Lemp) 10:52 Uhr
Finale A: LW1x (Stefanie Borzacchini) 11:12 Uhr
Finale A: LM2x (Paul Sieber / Bernhard Sieber) 13:18 Uhr
Finale A: LW2x (Sara Lambing / Leonie Pless) 13:33 Uhr
Finale A: W1x (Magdalena Lobnig) 14:18 Uhr