Wanderrudern

Wanderrudern ist eine besondere Facette im Breitensport Rudern. Die Natur in ihrer Schönheit erleben, neue Ruderreviere erkunden, die Kultur miteinbeziehen und die Beschaulichkeit genießen, zeichnet das Wanderrudern aus. Auf Seen und Flüssen oder an der Küste tageweise oder mehrere Tage lang zu rudern, sind mögliche Ziele. Mit der richtigen Planung, ausreichender Information über Gewässer, Wetter und Landestellen, unterstützt durch die Erfahrung und Wissen eines Fahrtenleiters wird eine Wanderrudertour zum Erlebnis für das ganze Team.
Für Anfänger ist eine Tagestour zu empfehlen. Eine Tourenplanung soll immer auf das Können und die Ausdauer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgestimmt werden. Bei Mehrtagestouren kann man eine Begleitung an Land für Hänger- und Gepäcktransport einplanen. Mit Sack und Pack mehrere Tage auf einem Fluss unterwegs zu sein, hat einen ganz anderen Blickwinkel und bringt einen der Natur noch näher.
Große Tradition hat das Wanderrudern in Deutschland, Niederlanden, Schweiz und Österreich. In diesen Ländern sind als Tourenboote gesteuerte Gig-Vierer sehr beliebt. Traditionelle Boote, wie Barken, Kirchboote oder Werries sind genauso geeignet, um Flüsse und Seen zu befahren. Coastal Boats haben ebenso ihren Einsatz für Touren auf Seen und an Küsten gefunden.
Wanderrudern ist Reisen im Ruderboot, ohne vordergründigen Wettkampf. Allerdings gibt es auch Wettfahrten, bei denen es um Kilometerleistung oder bei Langstreckenregatten um Zeit geht. In den Niederlanden sind Marathonfahrten sehr beliebt. (https://knrb.nl). Sehr bekannt ist der Elfsteden Roeimarathon (www. wedstrijden.knrb.nl), der auch als Staffel gerudert wird.
In Österreich sind die Sternfahrten des NÖ und Wiener Landesverbandes auf der Donau ein Fixpunkt im Kalender. Sternfahrten bestehend aus fünf Tagesfahrten zu verschiedenen Vereinen. Gewertet wird die zurückgelegte Strecke auf der Donau und den kilometrierten Nebenflüssen.
Viele Vereine in Österreich haben Wanderrudertouren in ihrem Jahresplan. Der ÖRV richtet ein bis mehrere Gemeinschaftsfahrten aus. Um Wanderrudern auch für die Jugend attraktiv zu machen, wird eine ÖRV-Jugendwanderfahrt auf der Donau angeboten -Teamgeist, Abenteuer und Flusserfahrung.
Die FISA, Rowing 4 All Commission, vergibt jedes Jahr eine World Rowing Tour an einen Veranstalter in Europa und/oder weltweit. (www.worldrowing.com)
Es gibt auch zahlreiche kommerzielle Anbieter in Europa und weltweit.
Nützliche Links:
www.rudern.at
www.worldrowing.com
www.rudern.de
www.viadonau.org
www.zamg.ac.at
www.doris.bmvit.gv.at/fahrwasserinformationen/paegelstaende
www.doris.bmvit.gv.at/services/schleusen-an-der-donau
Mag. Andrea Ranner, Wanderruderreferat