Bereits zum 28. Mal werden die Titel am Ruderergometer vergeben, in diesem Jahr bei den „Lenzing Plastics“ in der Sporthalle des Schulzentrums Lenzing in Oberösterreich.

Über die 2.000 Meter am Ergometer messen sich am Sonntag auch wieder die Top-Athleten des ÖRV. Darunter auch Ergo-Europameister von 2016 Florian Berg. „Der erste Wettkampf im Jahr ist immer was besonderes, man sieht wie sich über den Winter entwickelt hat und wo man steht. Aber mein Training ist gut gelaufen, ich fühle mich fit“, sagt der Indoor-Weltmeister von Boston 2014.

Auch Magdalena Lobnig, die Europameisterin und Olympiasechste, startet mit den Indoor-Meisterschaften in die Saison. Auf jeden Fall möchte sich die 26-Jährige in Oberösterreich gut präsentieren und positionieren.

Die Aufbauarbeit der letzten Jahre im Bereich Para-Rowing wirkt sich auch bei den diesjährigen Indoor-Meisterschaften aus. So ist im Para-Rowing ein Teilnehmerrekord zu verzeichnen, unter anderen nimmt beinahe die gesamt paralympische Mannschaft teil. Erstmals sind auch Inklusionsmannschaften am Start, das heißt Menschen mit und ohne Behinderung kämpfen in einer Mannschaft um den Titel. Inklusion spielt eine immer wichtigere Rolle und der ÖRV nimmt hier eine Vorreiterrolle unter den Sportverbänden ein.

Insgesamt haben für die Ergo-Meisterschaften 35 Vereine und 522 Athleten gemeldet.

Meldeergebnis Indoor-Meisterschaften