In der Nachmittags-Session der Junioren-EM in Krefeld (Deutschland) waren heute, Samstag, noch vier ÖRV-Boote im Einsatz und konnten durchgehend gute Leistungen zeigen.

 

Allen voran Johanna Kristof, die im Juniorinnen-Einer, einen souveränen Sieg feiern konnte und sich sicher für das Semifinale A/B qualifizierte. Eine gute Leistung und ein gutes Rennen zeigten auch Benedikt Neppl, Gabriel Stekl, Martin Animashaun und Maximilian Hornacek im Zwischenlauf des Junioren-Doppelvierers. Mit Rang zwei hinter der Crew aus der Ukraine gaben die ÖRV-Athleten eine Empfehlung ab.

 

Severin Erlmoser und Armin Auerbach zeigten im Zwischenlauf des Junioren-Doppelzweiers eine Leistungssteigerung gegenüber dem Vormittag und konnten lange um den zweiten Platz mitkämpfen. Im Ziel mussten sie sich jedoch mit Rang vier und dem Semifinale C/D begnügen.

 

Der Juniorinnen Vierer ohne mit Meri Bosnic, Melanie Weiss, Julia Hanisch und Juliana Holler verpasste mit Rang drei im Zwischenlauf nur um einen Platz den Aufstieg ins A-Finale. Die jungen ÖRV-Athletinnen sind somit morgen Vormittag B-Finale im Einsatz.

 

Zwischenlauf-Ergebnisse, Samstag, 20. Mai 2017

JW1x (Einer) Johanna Kristof / Vorlauf: 1. Johanna Kristof (AUT) – weiter im Semifinale A/B

JW4- (Vierer ohne) Meri Bosnic / Melanie Weiss / Julia Hanisch / Juliana Holler: 1. Tschechien (Karolina Hnizdilova, Karolina Hartmanova, Sarah Pechova, Marie Stefkova) 7:19.60 Min.; 3. Österreich 7:25.07 Min – weiter im B-Finale

JM2x (Doppelzweier) Severin Erlmoser / Armin Auerbach: 1. Tristan Van den Bussche/Marlo Colpaert (BEL) 6:55,31 Min.; 4. Servin Erlmoser / Armin Auerbach (AUT) 7:00.18 Min. – weiter im Semifinale C/D

JM4x (Doppelvierer) Benedikt Neppl / Gabriel Stekl / Martin Animashaun / Maximilian Hornacek: 1. Ukraine (Mykola Khoriev, Anton Aistov, Illia Karpov, Ivan Tyshshenko) 6:18.85 Min. 2. Österreich 6:21.40 Min. – weiter im Semifinale A/B

  

Offizielle Website: http://erjch2017.com

Website FISA: www.worldrowing.com