Am vorletzten Wettkampftag standen heute, Samstag, für fünf ÖRV-Boote die Semifinalläufe der Junioren-Weltmeisterschaften in Trakai (Litauen) auf dem Programm. In der Nachmittags-Session absolvieren heute vier weitere ÖRV-Boote ihre C-Finali.

Lorenz Lindorfer und Anton Sigl kämpften im Semifinale des Junioren-Zweiers ohne um den Einzug ins Finale der Top-6. Mit Rang fünf verpassten die jungen ÖRV-Athleten dies jedoch und kämpfen morgen, Sonntag, um 9:48 Uhr im B-Finale um einen Top-10 Platz.

Vom Start weg lagen Mattijs Holler, Alexander Finster, Patrick Laggner, Liam Anstiss im Semifinale des Junioren-Vierer ohne auf Rang fünf. Auf Rang fünf schob das junge ÖRV-Team schließlich auch über die Ziellinie. Morgen, Sonntag, um 9:54 Uhr, kämpft die ÖRV-Crew im B-Finale um Platz sieben.

Johanna Kristof belegte im Semifinale A/B des Juniorinnen-Einers den fünften Rang und geht morgen um 10:39 im B-Finale an den Start im Kampf um eine Top-Platzierung.

Armin Auerbach und Severin Erlmoser kämpften im Semifinale C/D um den Einzug ins C-Finale des Junioren-Doppelzweiers. Mir Rang zwei hinter der Crew aus Litauen fixierten sie souverän den Platz im C-Finale, das heute um 17:18 Uhr auf dem Programm steht. Lara Tiefenthaler und Jovana Stanivuk machten mit Rang drei im Semifinale C/D den Platz im C-Finale des Juniorinnen-Doppelzweiers fix. Heute, Samstag, um 17.24 Uhr geht es für die jungen ÖRV-Athleten um die Plätze 13 bis 18.

Ergebnisse, Samstag, 5. August 2017

Semifinalläufe A/B

JM4- (Junioren-Vierer ohne): Mattijs Holler, Alexander Finster, Patrick Laggner, Liam Anstiss: 1. Großbritannien (Douwe De Graaf, Casper Woods, Calvin Tarczy, Felix Drinkall) 6:12,34 Min.; 5. Österreich (Mattijs Holler, Alexander Finster, Patrick Laggner, Liam Anstiss) 6:27.32 Min. – weiter im Finale B

JM2- (Junioren-Zweier ohne): Lorenz Lindorfer, Anton Sigl: 1. Patrik Locaric, Anton Locaric (CRO) 6:55,62 Min.; 5. Lorenz Lindorfer, Anton Sigl 7:07,76 Min. – weiter im Finale B

JW1x (Juniorinnen-Einer): Johanna Kristof: 1.Megan Hancock (RSA) 8: 10,58 Min.; 5. Johanna Kristof (AUT) 8:15,51 Min. – weiter im Finale B

Semifinalläufe C/D

JM2x (Junioren-Doppelzweier) Armin Auerbach, Severin Erlmoser: 1. Titas Masanauskas/ Paulius Cernevicius (LTU) 6:49,83 Min.; 2. Armin Auerbach/Severin Erlmoser (AUT) 6:51,87 Min.; – weiter im Finale C

JW2x (Juniorinnen-Doppelzweier): Lara Tiefenthaler, Jovana Stanivuk: 1. Skyla Froebel, Taylor McCarthy-Smith (AUS) 7:25.28 Min.; 3. Lara Tiefenthaler/Jovana Stanivuk (AUT) 7:28.43 Min. – weiter im Finale C

Offizielle Website: http://www.wrjch2017.com