Bei der U23-Europameisterschaft in Kruszwica (Polen) standen heute am ersten Wettkampftag die Vorläufe auf dem Programm. Die ÖRV-Athleten (insgesamt neun Crews) zeigten bei den schwierigen äußeren Bedingungen durchwegs sehr gute Leistungen.

 

Jakob Zwölfer feierte im Leichtgewichts-Einer einen souveränen Sieg und zog sicher ins Semifinale A/B ein. Von Beginn an ein starkes Rennen zeigte auch der Leichtgewichts-Doppelvierer mit Philipp Kellner, Alexander Maderner, Sebastian Kabas, Johannes Hafergut und feierte im Rennen um die Bahnenverteilung vor der Crew aus Deutschland einen tollen Sieg.

Lukas Reim landete im Vorlauf des Einers auf Rang vier und ist heute Nachmittag noch im Zwischenlauf im Einsatz. Ebenfalls den vierten Platz belegten Sarah Reimann und Miriam Kranzlmüller im Doppelzweier, sie kämpfen heute Nachmittag noch um den Einzug ins A-Finale. Bruno Bachmair und Leopold Wiesinger belegten im Vorlauf des Doppelzweiers den dritten Rang und kämpfen ebenso heute Nachmittag um das A-Finale.

Bei den Rennen um die Bahnenverteilung zeigten die weiteren ÖRV-Crews sehr gute Leistungen und konnten sich gut auf die Bedingungen einstellen. So konnten sich Maximilian Kohlmayr und Florian Walk im Zweier ohne hinter den U23-Weltmeistern aus Rumänien platzieren. Louisa Altenhuber und Laura Arndorfer belgten im Leichtgewichts-Doppelzweier den zweiten Rang sowie Lukas Sinzinger und Iurii, Suchak im Leichtgewichts-Doppelzweier den fünften Platz. Umberto Bertagnoli, Vizent Wiener, Lukas Kreitmeier, Julian Kiralyhidi nützten im Leichtgewichts-Vierer ohne den Vorlauf ebenso zur perfekten Eingewöhnung und sicherten sich dazu im Vorlauf Rang drei.

 

Vorläufe – Ergebnisse, Samstag, 2. September 2017

BLM1x (LG-Einer): Jakob Zwölfer: 1. Jakob Zwölfer (AUT) 8:35.79 Min.; 2. Aliaksandr Pashkevich (BLR) 8::38.24 Min – weiter im Semifinale A/B

BLM4x (LG-Doppelvierer): Philipp Kellner, Alexander Maderner, Sebastian Kabas, Johannes Hafergut: 1. Österreich (Philipp Kellner, Alexander Maderner, Sebastian Kabas, Johannes Hafergut) 6:55,15 Min.; 2. Deutschland (Laszlo Koryszczuk, Timo Lammersdorf, Jannik Menke, Collin Goetze) 7:14.56 Min. – Rennen um Bahnenverteilung

BM1x (Einer): Lukas Reim: 1. Boris Yotov (BUL) 8:10.44 Min.; 4. Lukas Reim (AUT) 8:43.99 Min. – weiter im Zwischenlauf

BM2- (Zweier ohne): Maximilian Kohlmayr, Florian Walk: 1. Mihaita-Vasile Tiganescu, Cosmin Pascari (ROM) 7:47.31 Min.; 2. Maximilian Kohlmayr, Florian Walk (AUT) 7:57,75 Min. – Rennen um Bahnenverteilung

BW2x (Doppelzweier): Sarah Reimann, Miriam Kranzlmüller: 1. Maria Kyridou, Dimitra-Sofia Tsampoulou (GRE) 8:23,96 Min., 4. Sarah Reimann, Miriam Kranzlmüller (AUT) 8:51.37 Min. – weiter im Zwischenlauf

BM2x (Doppelzweier): Bruno Bachmair, Leopold Wiesinger: 1. Ioannis Kalandaridis, Christos Stergiakas (GRE) 7:45,24 Min., 3. Bruno Bachmair, Leopold Wiesinger (AUT) 7:58,44 Min. – weiter im Zwischenlauf

BLW2x (LG-Doppelzweier): Louisa Altenhuber, Laura Arndorfer: 1. Ionela-Livia Lehaci, Gianina-Elena Beleaga (ROM) 8:32,62 Min., 2. Louisa Altenhuber, Laura Arndorfer (AUT) 8:40,54 Min. – Rennen um Bahnenverteilung

BLM2x (Leichtgewichts-Doppelzweier): Lukas Sinzinger, Iurii, Suchak: 1. Adam Stiffel, Peter Zelinka (SVK) 7:48.96 Min.; 5. Lukas Sinzinger, Iurii, Suchak (AUT) 8:05.59 Min. – Rennen um Bahnenverteilung

BLM4- (Leichtgewichts-Vierer ohne): Umberto Bertagnoli, Vizent Wiener, Lukas Kreitmeier, Julian Kiralyhidi: 1. Deutschland (Simon Berkemeyer, Tobias Ressemann, Julius Wagner, Henning Sprossmann) 7:08.63 Min., 3. Österreich (Umberto Bertagnoli, Vizent Wiener, Lukas Kreitmeier, Julian Kiralyhidi) 7:41.27 Min – Rennen um Bahnenverteilung

Offizielle Website: http://www.eru23ch2017.com/

Website FISA: www.worldrowing.com