Bei der diesjährigen Head of the Charles Regatta in Boston konnte sich der österreichische Pararuder Doppelzweier (PR3 Mixed 2x) mit Johanna Beyer und Rainer Putz erfolgreich gegen ein starkes Feld durchsetzen.

 

Johanna Beyer und Rainer Putz traten als einziges Pararuder Boot in einem Mixed Inklusion Bewerb an, bei dem offiziell ein Pararuderer und ein nicht-behinderter Ruderer gemeinsam eine Mannschaft bilden. Das Feld war stark, und beinhaltete ehemalige WM und Olympiasiegerinnen des US Teams. Trotzdem konnte sich der österreichische Doppelzweier durchsetzen, erstellte einen neuen Streckenrekord, und gewann mit einer Zeit von 20:21.8 gegen die Konkurrenz.