Matthias Taborsky holte sich bei den Indoor-Weltmeisterschaften in Virginia in den USA mit einer Zeit von 6:09,8 Min. den Vize-Weltmeistertitel. Der Ruderer des WRC Pirat Wien zeigte sich nach dem Rennen mit der Silbermedaille zufrieden: „Leider musste ich die letzten zwei Tage starke Schmerzmittel nehmen, da mein Weisheitszahn durchgebrochen ist und ich konnte meine normale Leistung nicht abrufen. Deshalb bin ich mit dem Ergebnis auch extrem zufrieden. Ich war sogar 1.300m lang in Führung.“

 

Den Sieg vor Taborsky holte sich im Leichtgewicht Artur Mikolajczewski (Polen), die Bronzemedaille sicherte sich Alistair Bond aus Neuseeland.

 

Weitere Informationen und Resultate hier