Für vier ÖRV-Boote standen heute Vormittag bereits die Finalläufe auf dem Programm. Vier weitere ÖRV-Boote kämpfen heute noch um den Einzug ins Finale der Top 6. 

Ein gutes Rennen zeigten Louisa Altenhuber und Laura Arndorfer zum Abschluss im C-Finale des Leichtgewichts-Doppelzweiers. Die jungen ÖRV-Athletinnen mussten sich nur der Crew aus Großbritannien geschlagen geben und beenden den Weltcup bei ihrer Premiere auf dem 14. Gesamtrang.

Rainer Kepplinger und Jakob Zwölfer kämpften im C-Finale des Leichtgewichts-Einers um die Plätze 13 bis 18. Mit Rang vier sicherte sich Rainer Kepplinger den 16. Endrang, Jakob Zwölfer beendet den Weltcup auf dem 18. Gesamtrang. Zuvor war Matthias Taborsky bereits im D-Finale des LG-Einers im Einsatz. Der ÖRV-Athlet konnte sich Rang zwei und somit den 20. Platz im Weltcup sichern.

ERGEBNISSE:

Damen

LW2x (LG-Doppelzweier)

Finale C

1. Elisha Lewis/Francesca Rawlins (GBR2) 7:33,61 Min. 2. Louisa Altenhuber/Laura Arndorfer 7:37,22 Min. – Endrang 14

Herren

LM1x (LG-Einer)

Finale D

1. Hyunsu Park (KOR) 7:02,07 Min.; 2. Matthias Taborsky (AUT2) 7:03,35 Min. – Endrang 20

Finale C

1. Obbe Durk Tibben (NED1) 7:19,62 Min.; 4. Rainer Kepplinger (AUT4) 7:24,26 Min.; 6. Jakob Zwölfer 7:32.94 Min.– Kepplinger Endrang 16/ Zwölfer Endrang 18

Offizielle Website: www.belgraderowing.org

Website FISA: www.worldrowing.com