Am dritten Wettkampftag waren heute bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Plovdiv in Bulgarien vier ÖRV-Crews im Zwischenlauf im Einsatz.

Gabriel Hohensasser, Maximilian Kohlmayr, Florian Walk und Rudolph Querfeld gingen ambitioniert in den Zwischenlauf des Vierer ohne. Bei der 1.000 Meter-Marke lagen die ÖRV-Athleten noch vor der Crew aus Tschechien in Front. „Wir haben versucht die ersten 500 Meter schneller anzugehen, das hat bis zur 1.000 Meter Marke gut funktioniert, danach konnten wir mit dem Feld nicht mehr mithalten“, sagt Maximilian Kohlmayr. „Wir haben es probiert, können uns nichts vorwerfen. Das Rennen war auf den ersten 1.000 Metern schon viel besser wie das im Vorlauf, wir sind auf dem richtigen Weg, aber wir sind mit viel Risiko ins Rennen gegangen, das wurde leider nicht belohnt.“ Ins Ziel kam die ÖRV-Crew auf Platz fünf, Donnerstagnachmittag bestreitet die ÖRV-Crew somit das Semifinale C/D.

Im Zwischenlauf des Leichtgewichts-Doppelzweiers kamen Louisa Altenhuber und Laura Arndorfer auf Rang vier, die jungen ÖRV-Athletinnen sind bei ihrer WM-Premiere am Donnerstag im Semifinale C/D weiter im Einsatz.

Um nur einen Rang verpasste Anja Manoutschehri im Leichtgewichts-Einer der Damen den Einzug ins Semifinale der Top-12. Die ÖRV-Athletin bestreitet somit am Donnerstag das Semifinale C/D . Der U23-EM Silbermedaillengewinner Rainer Kepplinger belegte in seinem Zwischenlauf ebenfalls hinter den Konkurrenten aus Großbritannien und Mexiko den dritten Platz und scheiterte um nur einen Rang am Weiterkommen. Sein Semifinale C/D steht Donnerstagvormittag am Programm.

Magdalena Lobnig kämpft morgen, Mittwoch, im Damen Einer im Zwischenlauf um den Einzug ins Semifinale A/B, der Leichtgewichts-Doppelzweier mit Julian Schöberl und Paul Sieber bestreitet morgen seinen Viertelfinallauf und erstmals greifen Johanna Beyer und David Erkinger im Para-Mixed ins WM-Geschehen ein.

ÖRV-Team Weltmeisterschaft in Plovdiv/BUL (9. – 16. September)

Ergebnisse Tag 3
Leichtgewichts-Einer (LW1x)
Zwischenlauf: 1. Anastasia Lebedeva (RUS) 7:46,01 Min.; 3. Anja Manoutschehri (AUT) 7:48,86 Min. – weiter im Semifinale C/D

Leichtgewichts-Doppelzweier (LW2x)
Zwischenlauf: 1. Patricia Merz/Frederique (SUI) 6:57,90 Min.; 4. Louisa Altenhuber/Laura Arndorfer (AUT) 7:06,78 Min. – weiter im Semifinale C/D

Vierer ohne (M4-)
Zwischenlauf: 1. Tschechien (Jakub Grabmuller/Matyas Klang/Petr Melichar/Matej Tikal) 5:52,87 Min.; 5. Österreich (Gabriel Hohensasser, Maximilian Kohlmayr, Florian Walk, Rudolph Querfeld) 6:06,55 Min. – weiter im Semifinale C/D

Leichtgewichts-Einer (LM1x)
Zwischenlauf: 1. Samuel Mottram (GBR) 6:54,64 Min.; 3. Rainer Kepplinger (AUT) 6:59,09 Min. – weiter im Semifinale C/D

Website FISA: www.worldrowing.com
Website WM: www.wrch2018.com