Bei der alljährlichen Traunsee-Regatta wird es 2019 erstmal auch Rennen in Coastal Booten geben. Der ÖRV investiert hier schon früh in einen zukünftig international wichtiger werdenden Bereich. Die Präsentation des ÖRV zum Thema Coastal Rowing finden Sie hier.

Coastal Rowing Präsentation

Klares Ziel des ÖRV ist es, schon in diesem Jahr ÖRV-Mannschaften zur Coastal Rowing Weltmeisterschaft nach Hongkong (1.-3.11.2019) zu entsenden. Die forcierten Bootsklassen werden hier der M2x und der Mix 2x sein.
In diesen zwei Bootsklassen werden in Gmunden am Samstag im Anschluss der Tagesregatta jeweils ein 4km Rennen (4-Eck-Kurs vor dem Vereinsareal) abgehalten. Es stehen in beiden Kategorien sechs Coastal-Boote zur Verfügung (jeweils eines wird der ÖRV mit einem Team besetzen).
Der Österreichische Ruderverband bietet somit jeweils (M2x/Mix 2x) fünf weiteren Teams die Gelegenheit, erstmals und ohne Kosten ein Coastal Rennen zu bestreiten. Zielgruppe sind alle (auch Masters) die diese neue Form des Rudersports ausprobieren möchten. Sowohl Starter der Samstagregatta, als auch schon angereiste Teilnehmer der sonntäglichen 4x Langstreckenregatta sind gerne eingeladen an dem Bewerb teilzunehmen.
Der Veranstalter und der ÖRV werden im Rahmen der Möglichkeiten die interessierten Teams unterstützen. Der ÖRV stellt Bootsmaterial (sechs Boote werden extra von Bootswerft Filippi geholt) zur Verfügung. Die Teilnehmer können ihre eigenen Ruder verwenden.
Trainings sind am Freitag ab 18:00, sowie am Samstag vor und auch während der Regatta möglich.
Der ÖRV freut sich auf Voranmeldungen bis 29. Juni 2019. Wolfgang Sigl, Leiter des Bereichs Coastal Rowing, steht gerne – auch persönlich bei der internationalen Regatta Wien – als Ansprechpartner für weiterführende Fragen zur Verfügung.

Mag. Wolfgang Sigl
Leitung Bereich Coastal Rowing ÖRV
w.sigl@rudern.at
0676/844219803