Die Anspannung vor der Heim-Weltmeisterschaft in Linz-Ottensheim (25. 8. – 1. 9.) steigt. 28 ÖRV-Athleten kämpfen in zwölf Bootsklassen vor heimischen Publikum um Top-Platzierungen und Olympia-Tickets.

Während sich ein Teil der WM-Mannschaft in Frankreich – am Schauplatz der Weltmeisterschaft 2015 in Aiguebelette – den letzten Schliff für die Weltmeisterschaft holt, musste Magdalena Lobnig krankheitsbedingt kurzfristig umdisponieren und ihre Vorbereitung in Österreich absolvieren. „Es geht mir besser, am Donnerstag habe ich mit leichtem Training begonnen und am Dienstag bin ich die erste Belastung gefahren“, sagt Lobnig. „Ich werde jeden Tag bis zur WM brauchen, aber ich lasse mich nicht nervös machen, man darf aber auch keine Wunder erwarten. Ich werde sicher die ersten zwei Rennen brauchen, um in mein System zu finden.“

Bis zur Anreise nach Linz am morgigen Donnerstag wird die WM-Dritte von ÖRV-Coach Christoph Engl in Völkermarkt betreut. „Ich freue mich schon auf die WM. Es wird cool, wenn ich dann nach Linz reise und das WM-Feeling aufsaugen kann, dann werde ich auch voll fokussiert sein“, ergänzt die 29-Jährige.

Fokussiert werden auch die weiteren ÖRV-Athleten nach Ottensheim reisen. Das Trainingslager in Frankreich ist für die zwölf Athleten (Leichtgewichts-Doppelzweier Herren und Damen, Leichtgewichts-Doppelvierer und Vierer ohne) perfekt verlaufen. „Wir haben hier in Aiguebelette gut trainiert. Auch Louisa (Anm. Louisa Altenhuber hat sich bei einem Radunfall den Arm gebrochen) konnte das ganze Programm durchziehen“, sagt ÖRV Nationaltrainer Carsten Hassing. „Ich bin mit den Bedingungen hier sehr zufrieden. Alle Boote haben wirklich gut trainiert, wir sind in einer schönen Umgebung, die Bedingungen waren sehr gut. Wir sind sogar als Trainingseinheit eine Etappe der Tour de France nachgefahren“, ergänzt Hassing.

Am Donnerstag stehen die letzten Trainingseinheiten auf dem Wasser an, ehe die Athleten von Frankreich nach Linz anreisen, Freitag finden die ersten Trainings in Ottensheim statt. Die WM beginnt für die ÖRV-Athleten am Sonntag mit den ersten Vorläufen. Das erste ÖRV-Boot im WM-Einsatz wird der Mixed Vierer mit Steuerfrau im Para-Bereich sein, der bei der WM ebenso die Möglichkeit hat sich für die Paralympics in Tokio 2020 zu qualifizieren.

 

ÖRV-Crews bei der Weltmeisterschaft in Linz-Ottensheim
Stand: 21. August 2019

W1x (Einer) Magdalena Lobnig (VST Völkermarkt)

LW2x (LG-Doppelzweier) Louisa Altenhuber (Erster Wiener Ruderclub LIA)
Laura Arndorfer (Erster Wiener Ruderclub LIA)

M4- (Vierer ohne) Gabriel Hohensasser (RV Villach von 1881)
Maximilian Kohlmayr (RV Albatros Klagenfurt)
Rudolph Querfeld (Erster Wiener Ruderclub LIA)
Ferdinand Querfeld (Erster Wiener Ruderclub LIA)

M1x (Einer) Lukas Reim (Möve Salzburg)

M4x (Doppelvierer) Julian Brabec (Erster Steirischer RC Ausseerland)
Jörg Auerbach (Erster Steirischer RC Ausseerland)
Thomas Lehner (Erster Steirischer RC Ausseerland)
Armin Auerbach (Erster Steirischer RC Ausseerland)

LM2x (LG-Doppelzweier) Matthias Taborsky (WRC Pirat)
Julian Schöberl (WSV Ottensheim)

LM4x (LG-Doppelvierer) Paul Sieber (Ruderverein STAW)
Philipp Kellner (WRC Pirat)
Bernhard Sieber (Ruderverein STAW)
Sebastian Kabas (RV Friesen)

LM2- (LG-Zweier ohne) Anton Sigl (RV Wiking Linz)
Markus Lemp (RV Wiking Linz)

LM1x (LG-Einer) Rainer Kepplinger (WSV Ottensheim)

PARA-ROWING

PR3 M2- Thomas Ebner (WRC Pirat)
Benjamin Strasser (Gmundner Ruderverein)

PR3 Mix4+ Johanna Beyer (RV Donauhort)
David Erkinger (RV Donauhort)
Maria Dorn (Union RV Pöchlarn)
Tobias Höller
Steuerfrau: Sabine Farkas (WRC Pirat)

PR3 Mix2x Johanna Beyer (RV Donauhort)
David Erkinger (RV Donauhort)
RUDER-WELTMEISTERSCHAFT LINZ OTTENSHEIM – VORLÄUFIGER ZEITPLAN
Samstag, 24. August, 19:30 Uhr: Eröffnungsfeier (freier Eintritt)
Sonntag, 25. August, 9:00 – 17:30: Vorläufe
Montag, 26. August, 10:00 – 16:45 Uhr: Vorläufe & Zwischenläufe
Dienstag, 27. August, 10:00 – 12:45 Uhr: Vorläufe & Zwischenläufe
Mittwoch, 28. August, 9:30 – 16:45 Uhr: Zwischenläufe, Viertelfinali & Semifinali
Donnerstag, 29. August, 10:00 – 17:15 Uhr: Semifinali & Finali F-D
Freitag, 30. August, 9:30 – 16:00 Uhr: Semifinali & Finali B-A
Samstag, 31. August, 9:30 – 15:30 Uhr: Finali G-A
Sonntag, 1. September, 10:30 – 15:00 Uhr: Finali C-A, im Anschluss Schlusszeremonie

Links:
www.wrch2019.com 
www.worldrowing.com