Vier ÖRV-Boote sind bei den U23-Europameisterschaften in Duisburg (GER) noch im Titelrennen. Lukas Reim konnte sich heute im Semifinale A/B erfolgreich für das Rennen der Top-6 qualifizieren. Drei weitere ÖRV-Boote fixierten bereits gestern ihr Finale.

Einer-Ruderer Lukas Reim schaffte mit einer souveränen Leistung im Semifinale A/B den Einzug ins Finale der Top-6. Der Ruderer von Möve Salzburg konnte sich im Semifinale klar auf Platz drei positionieren und bleibt weiter im Titelrennen. 

Johanna Kristof (Einer) belegte im ihrem Semifinale A/B Rang fünf, im B-Finale hat die Ruderin von VST Völkermarkt heute Nachmittag (13:17 Uhr) noch die Chance auf eine Top-10 Platzierung. Die U23-EM in den Top-10 kann auch Severin Erlmoser – nach Platz sechs im Semifinale – im Leichtgewichts-Einer beenden. Sein B-Final-Lauf steht um 12:04 Uhr auf dem Programm. 

Das Lorenz Lindorfer und Jakob Stadler (Doppelzweier) erreichten in ihrem Semifinal-Lauf Platz fünf und haben heute im B-Finale noch die Chance um eine Top-Platzierung zu kämpfen. 

Ihren Endlauf bei dieser U23-Europameisterschaft haben bereits der Leichtgewichts-Doppelvierer (Maximilian Riedel, Benedikt Koboltschnig/Lukas Hömstein/Fabian Ortner) und Jovana Stanivuk/ Chiara Halama im Zweier ohne bestritten. Maximilian Riedel, Benedikt Koboltschnig, Lukas Hömstein und Fabian Ortner holten sich im B-Finale den Sieg vor der Crew aus Ungarn und beenden die U23-EM auf Rang sieben. Jovana Stanivuk und Chiara Halama kamen auf Rang fünf ins Ziel und beenden die U23-EM auf Platz elf im Endklassement.

In der Nachmittagssession sind noch sieben ÖRV-Boote im Einsatz; für Lukas Reim (Einer) und Lara Tiefenthaler (LG-Einer), sowie Luca Sauerbier/Jakob Lindner (LG Zweier ohne) und Gabriel Stekl /Mattjis Holler (Zweier ohne) geht es noch um die Medaillen.

Ergebnisse Tag 2 – Vormittagssession

U23-Europameisterschaften Duisburg /GER (5./6. September 2020): 

Semifinale A/B

M1x (Einer): 1. Nicolo Carucci (ITA) 7:00,74 Min. 3. Lukas Reim (AUT) 7:05,64 Min.; – weiter Finale A

W1x (Einer): 1. Anneta Kyridou (GRE) 7:44,07 Min.; 5. Johanna Kristof (AUT) 7:56,22 Min. – weiter im Finale B

LM1x (LG-Einer): 1. Niels Torre (ITA) 7:00,32 Min.; 6. Severin Erlmoser (AUT) 7:37,52 Min.; – weiter im Finale B

M2x (Doppelzweier): 1. Yahor Shliupski/Ivan Brynza (BLR) 6:21,91 Min.; 5. Lorenz Lindorfer/Jakob Stadler (AUT) 6:43,99 Min. – weiter im Finale B

Finali B

W2- (Zweier ohne): 1. Elis Ozbay/Didem Surer (TUR) 7.29,04 Min.; 5. Jovana Stanivuk/ Chiara Halama (AUT) 7:41,49 Min. – Endrang elf

LM4x (LG-Doppelvierer): 1.; 3. Österreich (Maximilian Riedel/ Benedikt Koboltschnig/Lukas Hömstein/Fabian Ortner) 6:11,17 Min.; 2. Ungarn (Henry Egon Bridge/Tamas Fenyodi/Balazs Szollosi/Tamas Czinege) 6:11,44 Min. – Endrang sieben

Links:

U23-EM im Livestream hier

Offizielle Website der FISA www.worldrowing.com 

Offizielle Website der U23-EM www.duisburg2020.com