Drei ÖRV-Boote haben bei den Europameisterschaften bereits ihre Finalläufe absolviert. Für drei weitere geht es heute im A-Finale noch um die Medaillen. 

Jörg Auerbach, Armin Auerbach, Julian Brabec und Thomas Lehner beenden die Europameisterschaft in den Top-10 des Doppelvierers. Im B-Finale musste sich die ÖRV-Crew nur der Konkurrenz aus der Ukraine und Russland geschlagen geben, was für die ÖRV-Athleten den neunten Platz im Endklassement bedeutet. 

Julian Schöberl und Paul Sieber belegten in ihrem B-Finale den sechsten Rang, auf den letzten 500 Metern musste sie noch die Crew aus der Slowakei passieren lassen.  Der Leichtgewichts-Doppelzweier Schöberl/Sieber findet sich somit auf Rang zwölf im Endklassement der Europameisterschaft wieder. 

Lukas Reim (Einer) hat sich bereits gestern mit einem Sieg im C-Finale den 13. Platz der EM gesichert. 

Magdalena Lobnig (Einer), der Vierer ohne mit Ferdinand Querfeld, Gabriel Hohensasser, Christoph Seifriedsberger, Rudolph Querfeld sowie der Leichtgewichts-Doppelvierer mit Lukas Kreitmeier, Philipp Kellner, Alexander Maderner, Sebastian Kabas absolvieren heute noch ihre Finalläufe um die Medaillen. 

Ergebnisse Europameisterschaft Posen (POL), 9.-11. Oktober 2020 

B-Finale

M4x (Doppelvierer): 1. Ukraine (Pavlo Yurchenko, Serhii Budko, Olexandr Nadtoka, Mykola Kalashnyk) 5:58,87 Min.; 3. Österreich (Jörg Auerbach, Armin Auerbach, Julian Brabec, Thomas Lehner) 6:02,45 Min. – Endrang 9

LM2x (Leichtgewichts-Doppelzweier): 1. Pierre Houin/Hugo Beurey (FRA) 6:34,11 Min.; 6. Julian Schöberl/Paul Sieber (AUT) 6:42,10 Min. – Endrang 12

Links:

Offizielle Website der FISA www.worldrowing.com 

Offizielle Website der EM https://www.erch2020.eu/