140 Crews aus elf Nationen waren bei der European Rowing Coastal Challenge von 23.-25. Oktober in Marina di Castagneto (Italien) am Start. Der ÖRV war mit fünf Crews am Start – und das erfolgreich. Insgesamt sechs Medaillen konnten die ÖRV-Athleten gewinnen. 

Im Beach Sprint-Bewerb der Junioren feierte Peter Drienko den Gewinn der Goldmedaille, Mathias Mair sicherte sich die Bronzemedaille. In der Allgemeinen Klasse der Damen konnte sich Chiara Halama über die Silbermedaille freuen. Und auch der Mix2x mit Jovana Stanivuk und Leopold Wiesinger war mit Bronze erfolgreich. 

Das Finale im Endurance Bewerb, wo ein vier Kilometer langer Kurs absolviert werden muss, wurde wetterbedingt am Sonntag abgesagt. So wurden die Vorlaufzeiten gewertet und Chiara Halama konnte sich über ihre zweite Silbermedaille freuen. Und auch Leopold Wiesinger und Jovana Stanivuk konnten sich im Mix2x-Bewerb nach ihrer tollen Leistung im Vorlauf über die zweite Bronzemedaille freuen.

ÖRV-Präsident Horst Nussbaumer: „Ich bin stolz auf unsere Mannschaft, die mit sechs Medaillen eine sehr tolle Leistung gezeigt hat. Wir konnten in allen Bereichen Erfahrung sammeln und die bunt durchmischte Mannschaft – von Junioren bis zur Allgemeinen Klasse – hat sich an die Gegebenheiten super angepasst und eine super Leistung gezeigt. Im Dezember wird sich entscheiden, ob Coastal Rowing als Olympischer Bewerb aufgenommen wird, daher war es wichtig, dass wir so schnell wie möglich so viel Erfahrung wie möglich sammeln. Wolfgang Sigl hat sich mit Coastal Rowing bereits intensiv beschäftigt und wurde diesmal von Norbert Mair erfolgreich unterstützt – wir hatten in allen Bereichen ein super Team am Start.“ 

Ergebnisse European Rowing Coastal Challenge

Beach Sprint

JM1x: 1. Peter Drienko, 3. Mathias Mair

W1x: 2. Chiara Halama

Mix2x: 3. Leopold Wiesinger/Jovana Stanivuk

M1x: 7. Iurii Suchak; 13. Michal Karlovsky; 18. Martin Riedl

Endurance – Wertung der Vorlaufzeiten

Mix2x: 3. Leopold Wiesinger/Jovana Stanivuk

W1x: 2. Chiara Halama

Die vielversprechenden Vorlaufzeiten des M2x konnten nicht gewertet werden, am Start für den ÖRV: Iurii Suchak/Wolfgang Sigl; Michal Karvoksy/Martin Riedel; Mathias Mair/Peter Drienko