Bei der Ordentlichen Hauptversammlung des Österreichischen Olympischen Comités standen am Mittwoch in Wien Neuwahlen auf der Tagesordnung. Neu in den Vorstand gewählt wurde ÖRV-Präsident Horst Nussbaumer, der diese ehrenamtliche Tätigkeit für die nächsten vier Jahre ausüben wird.

Die erfolgreiche Arbeit des Österreichischen Ruderverbandes in sportlicher wie auch in struktureller Hinsicht blieb nicht unbeobachtet. Der Rudersport gilt als eines der Aufsteiger olympischer Sportarten der letzten Jahre und die Wahl von Horst Nussbaumer in den ÖOC Vorstand ist eine anerkennende Bestätigung dieser Leistungen.

Desweiteren setzt man im Österreichischen Olympischen Comité auf Kontinuität: Neben Präsident Karl Stoss wurden auch die drei Vizepräsidenten Elisabeth Max-Theurer, Peter Schröcksnadel und Otto Flum für weitere vier Jahre wiedergewählt. Neben Horst Nussbaumer wurde auch Eishockey-Verbandspräsident Gernot Mittendorfer als neues Vorstandsmitglied gewählt. Neu ist auch Rechnungsprüfer Werner Kuhn (ASKÖ). In ihren (Vorstands-) Funktionen bestätigt wurden Herbert Hübel (ÖFB), Walter Kapounek (Hockeyverband), Sonja Spendelhofer (LA-Verband), Markus Prock (Rodeln), Herbert Houf (Segeln), Peter Kleinmann (Volleyball), sowie Gerd Prohaska (ASVÖ) und Ulrich Zafoschnig (Union) als Rechnungsprüfer.

Quelle: ÖOC

Fotocredit: ÖOC/GEPA Pictures