Mit vier Booten ist der ÖRV bei der ersten Weltcupstation in Belgrad (SRB) vertreten. Magdalena Lobnig wird in Serbien in die Saison starten, im Leichtgewichts Einer messen sich Anja Manoutschehri sowie Jakob Zwölfer und Matthias Taborsky mit der internationalen Konkurrenz.

Krankheitsbedingt musste Magdalena Lobnig ihren Saisonstart verschieben, in Belgrad startet die Europameisterin und Olympia-Sechste im Damen Einer nun ihre Wettkampfsaison. „Wichtig ist, dass sie starten kann und ihre ersten Rennen fahren kann“, sagt Trainer Kurt Traer. Die Erwartungen sind der Trainingspause entsprechend angepasst. „Es gibt keinen Druck, denn Top-Ergebnis kann man sich noch nicht erwarten. In die Saison reinkommen und Spaß haben, das ist das was an diesem Wochenende zählt. Rudertechnisch passt es ganz gut, aber die Geschwindigkeit fehlt, wir schauen von Rennen zu Rennen“, so Traer.

Die Chance sich international zu beweisen haben beim ersten Weltcup der Saison drei Boote im Leichtgewichts-Einer erhalten. Anja Manoutschehri, Fünfte bei den U23-Weltmeisterschaften im Vorjahr, ist ebenso erstmals beim Weltcup vertreten wie Jakob Zwölfer, Elfter bei den U23-Weltmeisterschaften. Die ÖRV-Crew komplettiert Matthias Taborsky, der im Vorjahr bei den Weltmeisterschaften in Rotterdam Rang 17 belegte.

 

ÖRV-Mannschaft Weltcup Belgrad (5.-7. Mai 2017):

Damen

W1x (Einer): Magdalena Lobnig

LW1x (LG-Einer): Anja Manoutschehri

 Herren

LM1x (LG-Einer): Matthias Taborsky

LM1x (LG-Einer): Jakob Zwölfer

 

 

Offizielle Website: www.belgraderowing.org

Website FISA: www.worldrowing.com