Mit der Weltmeisterschaft geht in Sarasota-Bradenton (USA) das Saisonhighlight (24. September bis 1. Oktober) über die Bühne. Der Österreichische Ruderverband ist mit insgesamt fünf Crews vertreten, davon zwei in den Para-Bewerben.

 

Bereits seit Anfang der Woche befindet sich Magdalena Lobnig in den USA, um sich optimal auf die Bedingungen vor Ort einzustellen und diese sind tropisch. „Es ist extrem heiß hier, das Thermometer zeigt zwar nur 31 Grad an, aber die Luftfeuchtigkeit ist extrem hoch“, sagt Magdalena Lobnig.

In der WM-Vorbereitung konnte sich Lobnig mit einer hochkarätigen Trainingspartnerin, der Deutschen Annekatrin Thiele, messen. „Ich habe zwei Wochen mit Annekatrin Thiele trainiert und es hat sehr viel Spaß gemacht, wir haben uns gegenseitig so richtig gepusht“, sagt Lobnig. Für die Weltmeisterschaften steckt sich die Gesamtweltcup-Siegerin der Saison 2017 ein klares Ziel: „Für mich gibt es nur ein Ziel und das heißt Podest“, sagt die 27-Jährige, die in dieser Saison in Poznan erstmals einen Weltcup-Sieg feiern konnte.

Die Bedingungen auf der künstlich angelegten Regattastrecke im Nathan Benderson Park sind wellig und mit Gegenwind, Bedingungen, die Lobnig an sich gut liegen. Ihre erste Trainingseinheit haben gestern Nachtmittag auch die weiteren ÖRV-Crews absolviert. Der neu gebildete Leichtgewichts-Doppelvierer des Österreichischen Ruderverbandes mit Paul Sieber, Bernhard Sieber, Julian Schöberl und Rainer Kepplinger zeigte zuletzt gute Trainingsleistungen. „Speziell die letzten Trainingseinheiten in Völkermarkt waren echt gut“, sagt ÖRV-Trainer Fabio Becker. „Hier heißt es sich erst mal gut zu aklimatisieren und im Wettkampf selbst denken wir von Lauf zu Lauf. Das klare Ziel ist immer das A-Finale und dann sehen wir weiter“, sagt Becker.

 

Aus österreichischer Sicht eröffnet der Vierer ohne mit Christoph Seifriedsberger, Gabriel Hohensasser, Rudoph Querfeld und Ferdinand Querfeld die Weltmeisterschaft. Sie starten am Sonntag ab 12.21 Uhr (Ortszeit) mit ihren Heats.

Vor zwei Jahren konnte der Österreichische Ruderverband erstmals eine Crew im WM-Parabewerb stellen, in diesem Jahr ist der Österreichische Ruderverband mit zwei Booten vertreten. Klaus Dolleschal geht im Einer der Herren ins Rennen, Johanna Beyer und Rainer Putz kämpfen im Mixed Doppelzweier um eine Top-Platzierung.

 

 

ÖRV-Mannschaft WM Sarasota-Bradenton/USA (24. September -1. Oktober 2017):

Damen

W1x (Einer): Magdalena Lobnig – Vorlauf Montag ab 12:04 (Ortszeit -6h)

 

Herren

M4- (Vierer ohne): Christoph Seifriedsberger, Gabriel Hohensasser, Rudolph Querfeld, Ferdinand Querfeld – Vorlauf Sonntag ab 12:21 (Ortszeit -6h)

LM4x (LG-Doppelvierer): Paul Sieber, Bernhard Sieber, Julian Schöberl, Rainer Kepplinger – Vorlauf Montag ab 10:00 (Ortszeit -6h)

 

Para-Bewerbe

PR1 M1x: Klaus Dolleschal – Vorlauf Dienstag ab 10:20 (Ortszeit -6h)

PR3 Mix2x: Johanna Beyer, Rainer Putz – Vorlauf Dienstag ab 10:54 (Ortszeit -6h)

 

Offizielle Website: http://wrch2017.com/

Website FISA: www.worldrowing.com